Über uns

Nach der Pfarreitrennung im Jahre 1957 sind aus dem Caecilienverein Brig-Glis die beiden Kirchenchoere Brig und Glis entstanden. Die Gruendungsurkunde des Kirchenchors Glis vom 16. November 1957 haben 34 Saengerinnen und Saenger unterschrieben.
Gabriele Armangau, ein Gruendungsmitglied, haelt dem Chor bis heute als Ehrenmitglied die Treue.

Die Freude am Singen steht bei den rund 55 Mitgliedern an erster Stelle. Das Repertoire reicht von Kirchenmusik aus dem Mittelalter bis hin zu moderner, zeitgenoessischer Literatur.

Daneben wird auch das weltliche Liedgut gepflegt. Sprachbarrieren sind kaum auszumachen. Latein, Deutsch Englisch, Spanisch, Franzoesisch, Russisch, Sprachen aus Afrika oder Dialekt spielt keine Rolle.

 


Der Chor probt jeweils am Mittwoch von 20.00 bis 22.00 Uhr im Pfarreiheim.
In der Regel gestaltet er zweimal pro Monat einen Gottesdienst.

Neben dem gemeinsamen Singen ist auch fuer Geselligkeit gesorgt, sei das beim Schlummerbecher nach den Proben, bei Aperitifs oder bei Vereinsausfluegen.

Wer gerne singt, der melde sich noch heute. Schnuppern ist moeglich, unverbindlich und zu nichts verpflichtet.

 

Chorleiter - Stefan Ruppen

Nach einer Ausbildung als Sekundarlehrer in Bern und als Schulmusiker am Konservatorium in Bern absolvierte Stefan berufsbegleitend das Studium an der Akademie für Schul- und Kirchenmusik Luzern in den Faechern Chorleitung und Schulmusik.

Seit 1992 ist er Musiklehrer am Kollegium Spiritus Sanctus in Brig. Als Pianist oder gar Akkordeonist spielt Stefan in verschiedenen Formationen, so auch bei der „Jazz GmbH“.

Seit 1983 dirigierte er verschiedene Choere im Oberwallis. Mit Stefan hat der Kirchenchor einen engagierten Chorleiter, der uns in verschiedenste Stilrichtungen hinführt. So singen wir auch Selbstkompositionen.


Organistin - Carmen Schneller

Seit November 2008 ist Carmen Schneller Gitz die Organistin an der Wallfahrtskirche in Glis.Dort hat sie auch die Musikreihe "Abendmusik an Auffahrt" ins Leben gerufen.

Die gebürtige Gliserin begann im Alter von acht Jahren mit dem Klavierspiel. Nach der Handelsmittelschule absolvierte sie am Konservatorium in Sitten das Grundstudium im Fach Klavier. Danach besuchte sie an der AMO die Kurse für Orgel und Chorleitung, welche sie mit dem Zertifikat abschloss. Ihr Orgelstudium absolvierte sie an der Schweiz. Akademie für Musikpädagogik in der Orgelklasse von Ursula Heim in Bern. 2009 erhielt sie das Lehrdiplom für Orgel.

Sie spielt Konzerte im Oberwallis und in Bern. Zudem arbeitet sie als Musiklehrerin, Chorleiterin und Begleiterin. Als Sängerin wirkt sie im CARMINA-Quartett als Altistin mit.

Präses - Pfarrer Daniel Rotzer

Er ist in Gampel aufgewachsen, hat nach der Matura am Konservatorium in Basel Musik (Orgel und Klavier) studiert. Von der Orgelbank zum Altar ging es via Priesterseminar Sitten in Givisiez und der Uni Fribourg, mit einem Abstecher in Wien.

Seit der Priesterweihe 2006 war er in Zermatt und Naters als Vikar / Kaplan taetig. Seit 2012 ist er unser Pfarrer und Praeses. Er hat immer noch Freude an Musik und Gesang, fuer den er sich auch im Oberwalliser Chor- und Caecilienverband OCV engagiert.

Vorstand

Präses | Pfarrer Daniel Rotzer
Dirigent | Stefan Ruppen
Präsident | Leander Locher
Vizepräsidentin | Marie-Agnes Heinzen
Aktuar | Christian Heinzen
Kassa | Ludmilla Eyer
Materialverwalterinnen | Madlen Meichtry
| Vreni Heinzmann

Kontakt

Leander Locher
Präsident Kirchenchor Glis
027 / 923 79 45
leander.locher@bluewin.ch






(c) Kirchenchor Glis